Hauptauswahl
Home
Profil
Kompetenzen
Aktuelles
Stellen
Lehrstellen
Kontakt
Partnerfirmen
Links

Datenbestellung
 
Home arrow Aktuelles
Aktuelles
Ein Eisbrecher für die berufliche Zukunft Drucken

Vorschnupperlehre: Ein Eisbrecher auch für die Berufe Geomatiker EFZ und Zeichner EFZ Fachrichtung Ingenieurbau! 

Aargauer Zeitung vom 01.03.2019  

 
Plauschmatsch 1. April 2019 Drucken

 

Plauschmatch Mitarbeiterinnen PORTA gegen Juniorinnen FF-15 des FC Rupperswil

Anlässlich der Übergabe des gesponserten Trainingsdresses spielten Mitarbeiterinnen von PORTA GROUP gegen die Juniorinnen FF-15 des FC Rupperswil. Mit dabei waren auch Mitarbeiterinnen vom Nachführungsgeometer Kreis Brugg.

 

Lenzburger Bezirksanzeiger vom 18. April 2019:

 

Neues Outfit für FF-15-Juniorinnen


<em>Einheitliche Bekleidung:</em> Die FF-15-Juniorinnen vom FC Rupperswil erhielten neue Trainingsanzüge und T-Shirts; im Hintergrund Mitarbeiterinnen der Porta Group. Foto: zvg

Einheitliche Bekleidung: Die FF-15-Juniorinnen vom FC Rupperswil erhielten neue Trainingsanzüge und T-Shirts; im Hintergrund Mitarbeiterinnen der Porta Group. Foto: zvg

 

Rupperswil Wenn ein Ingenieurbüro junge Fussballerinnen mit einem neuen Trainingsanzug unterstützt, wird die Übergabe gebührend gefeiert. Deshalb traten die Juniorinnen FF-15 des FC Rupperswil gegen Mitarbeiterinnen von Porta zu einem Plauschmatch auf der Sportanlage Stockhard an. Dabei wurden die FF-15-Juniorinnen ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten das Spiel mit 4:0 für sich entscheiden.

«Das Sponsoring bei den FF-15-Juniorinnen des FC Rupperswil passt bestens in unsere Strategie», sagte Reto Porta, Inhaber der Firma Porta, die im Ingenieurwesen und im Planungs- und Geometerbereich tätig ist. In dieser sehr männerlastigen Branche legt die Firma grossen Wert darauf, Mädchen und Frauen in den spezialisierten Berufen bewusst zu fördern. «Wir sehen hier Parallelen zwischen unserer Firmenstrategie und den Angeboten beim FC Rupperswil», erklärte Reto Porta.

«Für meine Mannschaft ist der Plauschmatch eine super Abwechslung zum Trainingsbetrieb und den Meisterschaftsspielen am Wochenende», fügte der Trainer der FF-15-Juniorinnen, Thomas Wassmer bei.

Der Juniorinnen-Fussball soll beim FC Rupperswil weiterhin einen hohen Stellenwert haben. Interessierte Mädchen sind eingeladen, in einem der drei Juniorinnen-Teams Probetrainings zu absolvieren. (twa) 

 
Geschichten sammeln für "Zufall regiert" Drucken
 Regional Brugg vom 7.12.2017
 
Erster Eindruck vom Berufsleben Drucken

Die Botschaft, 4. März 2017

 

erster_eindruck_berufsleben_20170304 

 




 

 

 

 


 

 

 

 
 
Aktuelles
Stellen